Willkommen beim Ortsbeirat

Karl-Peter Wirth
Karl-Peter Wirth

Ortsvorsteher

Karl-Peter Wirth

Schillerstraße 13

35781 Weilburg                     

Tel.: 06471 / 2123

E-Mail: karlpeterwirth@googlemail.com

 

Sprechstunde ist mittwochs von 17 - 18 Uhr im Alten  Rathaus.

 

In erster Linie dient die Sprechstunde dazu Sorgen, Nöte und festgestellte Mängel der Bürger aufzunehmen und diese dann mit dem Ortsbeirat und der Stadt zu kommunizieren.
Beglaubigungen, Lebensbescheinigungen können auch erledigt werden. Pässe wegen der neuen Richtlinien können nur noch direkt bei der Stadt beantragt werden.

 

Der amtierende Ortsbeirat

Das Rathaus (zum Vergößern anklicken)
Das Rathaus (zum Vergößern anklicken)

Ortsvorsteher:

- Karl-Peter Wirth (SPD)

 

Stellv. Ortsvorsteher:

- Heinz-Jürgen Deuster (GRÜNE)

- Jan Kramer (SPD)

 

Schriftführer:

- Marc Wolfram (CDU)

 

Stellv. Schriftführer:
- Markus Schneider (FWG)

 

(v.l.n.r.) Markus Schneider, Dr. Marc Wolfram, Christian Radkovsky als für Odersbach zuständigen Stadtrat, Karl-Peter Wirth, Heinz-Jürgen Deuster und Jan Kramer
(v.l.n.r.) Markus Schneider, Dr. Marc Wolfram, Christian Radkovsky als für Odersbach zuständigen Stadtrat, Karl-Peter Wirth, Heinz-Jürgen Deuster und Jan Kramer

Der Neue ist der Alte! Karl-Peter Wirth (SPD) wurde in der konstituierenden Ortsbeiratssitzung am 28. April 2016 einstimmig zum Ortsvorsteher von Weilburg-Odersbach gewählt. Bürgermeister Hans-Peter Schick, der die Wahlvorgänge leitete, betonte die Wichtigkeit der Ortsbeiräte für die Stadt Weilburg. In allen Stadtteilen gibt es diese, was in anderen Gemeinden nicht immer der Fall ist.

 

Als Stellvertreter von Wirth wurden Heinz-Jürgen Deuster (Grüne) und Jan Kramer (SPD)  ebenfalls mit einem einstimmigen Votum gewählt. Neuer Schriftführer ist Dr. Marc Wolfram (CDU). Er wird in diesem Amt vertreten von Markus Schneider (FWG).

 

Karl-Peter Wirth betonte, dass die Berufung der beiden Stellvertreter im Konsens und auf seinen ausdrücklichen Wunsch erfolgt ist, da es ihm als Ortsvorsteher ein breit aufgestellter Ortsbeirat, der auch junge Kräfte in Verantwortung bringt, sehr wichtig sei. In diesem Sinne wünscht sich Wirth für die neue Legislaturperiode eine genauso konstruktive Zusammenarbeit wie in der abgelaufenen. Wichtige Dinge für Odersbach stünden an. Der Erhalt des Freibades, die Neugestaltung des Dorfplatzes und der Ausbau der Straße zum Steinbühl werden für den Stadtteil als wichtig bewertet. Aber auch ein Stadteil-Entwicklungskonzept könne entscheidende Impulse für die Zukunft Odersbachs bringen, so Karl-Peter Wirth. Als Wegweisend bezeichnete Wirth den in Odersbach im Einklang mit Natur und Menschen gelebten nachhaltigen Tourismus. Hier will der Ortsbeirat unter seiner Führung weitere Akzente setzen, denn Lebensqualität und ein hoher Freizeitwert seien auch im Interesse der Anwohner. Zum Abschluss dankten Bürgermeister Schick und Ortsvorsteher Wirth auch den ausgeschiedenen Ortsbeiratsmitgliedern. Allen voran Werner Stoll, der über 20 Jahre diesem Gremium angehört hat und Rüdiger Ebel, der 15 Jahre als Magistratsmitglied für den Ortsbeirat zuständig war. Seine Funktion wird künftig von dem neuen Odersbacher Stadtrat Christian Radkovsky wahrgenommen.

kpw

Ortsbeiratswahl in Odersbach 2016

Ein Beitrag für odersbach.de, erstellt und aufbereitet von Jan Kramer

Wahlergebnis der Ortsbeiratswahl in Odersbach vom 06. März 2016 (jk) / Quelle: Stadt Weilburg
Wahlergebnis der Ortsbeiratswahl in Odersbach vom 06. März 2016 (jk) / Quelle: Stadt Weilburg
Ergebnis der Ortsbeiratswahl in Odersbach 2016 (jk)
Ergebnis der Ortsbeiratswahl in Odersbach 2016 (jk)

Bei den Hessischen Kommunalwahlen am 06. März 2016 wurde auch die Stadtverordnetenversammlung von Weilburg und der Ortsbeirat Odersbach für die Wahlperiode 2016 bis 2021 gewählt.

 

 

480 der 864 Wahlberechtigten Odersbacher haben am 06. März von ihrem Wahlrecht gebrauch gemacht und bei der Kommunalwahl ihre Stimme abgeben. Somit liegt die Wahlbeteiligung von 55,6 % in Odersbach über der durchschnittlichen Wahlbeteiligung von 47,8 % in ganz Weilburg. Auch die Möglichkeit des kumulieren und panaschieren wurde von sehr vielen Wählern genutzt. So haben bei den Ortsbeiratswahlen in Odersbach fast ¾ der Wähler von dieser Möglichkeit der Stimmabgabe Gebrauch gemacht.

 

Sitzverteilung im Ortsbeirat hat sich nicht verändern

 

Mit 44,3 % der Stimmen ist die SPD wieder die stärkste Kraft im Ortsbeirat von Odersbach geworden. Musste aber auch einen Verlust von 3,5 % im Vergleich ihres Wahlergebnisses von 2011 hinnehmen. Auch die CDU verliert im Vergleich zu ihrem Wahlergebnis von 2011 leicht und landet mit 0,6 % weniger bei 13,0 % der Stimmen.

Anders ergeht es den Freien Wählern und den Grünen, beide konnten im Vergleich zu ihrem letzten Wahlergebnis in Odersbach leichte Zugewinne verzeichnen. So kommen die Grünen mit einem Plus von 2,5 % jetzt auf ein Ergebnis von 15,0 % und überholen so sogar noch die CDU in Odersbach. Die Freien Wähler verbesserten sich um 1,7 % auf ein Ergebnis von jetzt 27,7 %.

Trotz dieser prozentualen Veränderungen im Wahlergebnis wird sich an der Sitzverteilung im Ortsbeirat von Odersbach nichts verändern. Die SPD erhält wieder zwei Sitze, alle anderen Parteien und Wählergruppen je einen Sitz. Somit ist der Odersbacher Ortsbeirat in seiner Zusammensetzung mit vier Parteien oder Wählergruppen der bunteste Ortsbeirat der Weilburger Stadtteile. Nur der mit sieben Sitzen größere Ortsbeirat von Weilburg hat genau so viele Fraktionen.

 

Spitzenkandidaten verbessern ihre Einzelstimmen Ergebnisse

 

Auch die Spitzenkandidaten aller Parteien konnten ihre persönlichen Einzelstimmen Ergebnisse verbessen. Karl-Peter Wirth konnte als Ortsvorsteher 88 Stimmen dazugewinnen und erzielte mit 324 Einzelstimmen das beste Einzelergebnis in Odersbach. Jan Kramer, der Spitzenkandidat der SPD, bekam genau 100 Stimmen mehr als bei der Wahl 2011. Damit hat er das zweitbeste Einzelergebnis bei der Ortsbeiratswahl in Odersbach und kommt jetzt auf 288 Einzelstimmen. Als einziger Kandidat der CDU kam Dr. Marc Wolfram, der in Odersbach das erste Mal angetreten ist, auf 283 Einzelstimmen. Um ganze 120 Stimmen konnte Markus Schneider sein Ergebnis von der letzten Wahl verbessern und kommt auf 218 Einzelstimmen. Zugewinnen und sein Einzelstimmenergebnis verbessern konnte auch Heinz-Jürgen Deuster. Er steigerte sein Ergebnis um 48 Stimmen auf 179 Einzelstimmen.

 

Odersbach ist auf allen Ebenen gut vertreten

 

„Gut und Bunt“ vertreten ist Odersbach auch weiterhin in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Weilburg. So werden im Parlament der Stadt zukünftig sechs Odersbacher sitzen. Auch in fast allen Fraktionen sind die Odersbacher gut vertreten. Nur in der FDP Fraktion wird kein Odersbacher sitzen.

Christian Radkovsky und Jan Kramer werden für die SPD aus Odersbach in die Stadtverordnetenversammlung einziehen. Für Bündnis 90/Die Grünen wird mit Renate Michel, eine Frau aus Odersbach in der Stadtverordnetenversammlung in Weilburg sitzen und  von Heinz-Jürgen Deuster unterstützt. Mit Dr. Marc Wolfram hat auch die CDU Fraktion im Weilburger Parlament einen Vertreter aus Odersbach. Und Markus Schneider wird weiterhin bei den Freien Wählern die Interessen der Odersbacher vertreten.

 

Selbst in den Kreistag sind mit Christian Radkovsky und Renate Michel zwei Odersbacher eingezogen. Damit sind auch auf der höchsten kommunalen Ebene die Ideen und Anliegen von Odersbach zukünftig gut vertreten.

jk

Quelle: Stadt Weilburg

Zusammensetzung des Ortsbeirat Odersbach in der Wahlperiode 2016 bis 2021 mit Einzelstimmen. (jk)
Zusammensetzung des Ortsbeirat Odersbach in der Wahlperiode 2016 bis 2021 mit Einzelstimmen. (jk)
Download
Auswertung der Ortsbeiratswahl in Odersbach mit allen Einzelergebnissen
Ortsbeiratswahl Odersbach 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.3 KB