Aktuelles aus Odersbach


3 Etappen - Radrennen

Wander- und Grillfest MGV

Zeltkirmes in Odersbach

Seniorennachmittag

 

Der Seniorennachmittag in Odersbach findet traditionell vor Ostern statt und der Ortsbeirat hatte mit seinen Helferinnen und Helfer das Bürgerhaus Odersbach wieder österlich hergerichtet. Trotz der winterlichen Verhältnisse kamen über 70 Seniorinnen und Senioren zur alljährlichen Feier.

 

Ortsvorsteher Heinz-Jürgen Deuster betonte in seiner Begrüßung den eigentlichen Sinn der Veranstaltung: „Dieser Seniorennachmittag steht auch für den Gemeinschaftssinn, denn wir haben ein Programm von ganz Jungen bis hin zu der älteren Generation. So wie früher alle Generationen unter einem Dach lebten, wollen wir anknüpfen an eine kleine Odersbacher Tradition, Danke zu sagen, ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen und Sie einzustimmen auf den Frühling, die österliche Freude auf das kommende Jahr. Daher wünschen wir einen schönen beschwingten Nachmittag. Ganz im Sinne eines englischen Dichters: Was der Sonnenschein für die Blumen ist, dass sind lachende Gesichter für die Menschen.“

 

Er konnte wieder ein buntes Programm aus allen Altersstufen ankündigen: Den Männergesangverein „Frohsinn“, die Odersbacher Stimmungsband "Liwwe Jungs", die Kinder- und Jugend-Tanzgruppen des KVOs Odersbach  „Minigarde“ und "Flying Stars".  Leider fiel der Beitrag des Kindergartens den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer. Eine der Höhepunkte der vergangenen Nachmittage waren immer die Sketche von Christa Stoll und Gertrud Hirschfeld, die aber im letzten Jahr ihren letzten Auftritt hatten. Erstklassigen „Ersatz“ fand man in dem Mitglied des Elferrates des Odersbacher Karnevals Kai Kremer mit einem Sketch als Bauchredner-Puppe.  Zum ersten Mal dabei  waren erfreulicherweise gleich acht Vertreter der Kirmesburschenschaft, die für die anstehende Kirmes warben, beim Ausschenken des Kaffees und des Kuchens halfen und sogar die Anwesenden mit ihren Sangeskünsten unterstützten. Dirigentin Sabine Hadzik des MGV hatte eine besondere Überraschung parat, sie dirigierte zwei Kanons mit drei Gruppen: dem Chor, dem Saal, den Kirmesburschen und Gästen. Erstaunlich, wie gut das klappte und alle hatten viel Freude.

 

Als älteste Teilnehmer(in) wurden Gustel Nedved (85) und Richard Kremer (83) geehrt von den anwesenden Gästen: Bürgermeister-Vertreter und Stadtrat Christian Radkovsky, die Vorsitzende des Behindertenbeirates Brigitte Gruber, Pfarrer Guido Hepke und Pastor Robert (Kath. Kirche), während der Ortsvorsteher jeweils einen Blumenstrauß überreichte.

 

Der Seniorennachmittag in Odersbach wurde wieder einmal von vielen Menschen unterstützt: Neben den Vereinen und Gruppen galt es Danke zu sagen an all die Helfer, die im Vorfeld Kuchen gebacken, beim Aufbau und Dekorieren geholfen, in der Küche gearbeitet und natürlich die Gäste bedient haben.

 

Das Programm

Die Gastredner

Allgemeines

Nachruf Erich Steitz

 

Erich Steitz
16.02.1955 bis 17.04.2018

 

 

 

Ortsvorsteher von Odersbach

 

(Januar 2009 bis März 2011)

 

 
Der Ortsbeirat Odersbach trauert um sein langjähriges Mitglied Erich Steitz.
Als aktiver Odersbacher trat Erich Steitz im August 1976 der Sozialdemokratischen Partei in Odersbach bei und engagierte sich seither für seinen Ort und das Allgemeinwohl. Als langjähriger Wehrführer der Feuerwehr Odersbach wurde Erich Steitz im April 2001 für die SPD in den Ortbeirat von Odersbach gewählt und gehörte ihm zehn Jahre an. Von Januar 2009 bis März 2011 engagierte Erich sich als Ortsvorsteher von Odersbach für die Menschen in unserem Dorf.
Im Ortsgericht von Odersbach brachte Erich seit Juni 2003 bis zuletzt als Schöffe aktiv seine Erfahrungen in die Ortsgerichtsarbeit ein. Wir sind Erich Steitz sehr dankbar für seinen Einsatz für unser Dorf.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Wir werden unseren Genossen Erich Steitz in guter Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Für den Ortsbeirat von Odersbach
Heinz-Jürgen Deuster und Jan Kramer

 

50 Jahre Judo-Club Odersbach

Der 2te Vorsitzende Hanns Peter Platen führte durch die Vereinschronik
Der 2te Vorsitzende Hanns Peter Platen führte durch die Vereinschronik
1. Vorsitzender und Vereinsgründer Karl Heinz Wolf
1. Vorsitzender und Vereinsgründer Karl Heinz Wolf

Der Judo-Club Odersbach e.V. feiert sein 50-jähriges Bestehen

 

Im Jahre 1968 hob Karl-Heinz Wolf, den man als einen der Judo-Pioniere der Nachkriegszeit in seiner Heimatstadt Frankfurt bezeichnen darf, mit einigen anderen Begeisterten den Judo-Club Odersbach in seiner neuen Heimat aus der Taufe. Das neu errichtete Bürgerhaus Odersbach bot den benötigten Raum für die im hiesigen Bereich damals durchaus ungewöhnlichen sportlichen Aktivitäten.

Noch heute bietet der Judo-Club Odersbach e.V. die Möglichkeit, diesen fernöstlichen Kampfsport zu erlernen – und Kinder und Jugendliche weit über die Grenzen Weilburgs hinaus nutzen dieses Angebot gerne.

Es blieb jedoch nicht bei Judo als alleiniges sportliches Angebot: als weiterer Kampfsport kam Ju-Jutsu hinzu. Diese Abteilung trainiert mittlerweile in der Hessentagshalle in Weilburg.

Als in der ehemaligen Grundschule Odersbach ein Raum zur Verfügung gestellt wurde, fanden dort die Kraftsportler und die `Montagshüpfer´ ihre Heimat. Diese Gruppe rühriger Damen ist neben den Kampfsportlern das zweite Standbein, das den Verein trägt.

Mit einem unterhaltsamen Familiennachmittag feierte der Judo-Club am 21.04.2018 sein Jubiläum dort, wo alles begann – im Bürgerhaus Odersbach.

Im liebevoll dekorierten Saal fanden sich viele aktuelle und ehemalige Mitglieder und Freunde des Vereins ein. Der Vorsitzende des Vereins, Karl-Heinz Wolf, erinnerte  in seiner Begrüßung an die Anfangsschwierigkeiten der Gründung – und wie sie durch gemeinsame Anstrengung überwunden wurden. Für die Stadt Weilburg sowie die   Ortsvereine Odersbachs überbrachte Ortsvorsteher Jürgen Deuster Grüße und ein Geschenk.

Der 2. Vorsitzende, Hanns Peter Platen führte durch die Vereinschronik und moderierte den Nachmittag.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:  Anja Hiller, Hanns Peter Platen, Ulrich Platen und Thomas Kramer. Die Gründungsmitglieder Liselotte und Karl-Heinz Wolf sowie Hermann Bleul wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Alle Abteilungen des Vereins hatten Aktivitäten vorbereitet: die Kinder und Jugendlichen der Judo-Abteilung gewährten  einen Einblick in die Trainingsarbeit. Was `Selbstverteidigung´ bedeutet – und sie diese aussehen kann, zeigten Akteure der Ju-Jutsu-Gruppe und die Frauen der Gymnastikabteilung demonstrierten funktionelle Gymnastik .

Zum Kräftemessen hatten die Kraftsportler eingeladen und dazu im Saal eine Hantelbank aufgebaut.

 

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die mit Kuchenspenden und persönlicher Unterstützung zu einem gelungenen Nachmittag beigetragen haben!

 

 

Holger Schinzel

Wohin am 1. Mai ?

Frühlingsfest des MGV "Frohsinn" Odersbach

Der MGV "Frohsinn" Odersbach lädt auch in diesem Jahr wieder zu seinem traditionellem Frühlingsfest am 1. Mai in die Grillhütte Odersbach ein.

Ein ideales Ziel für den Maifeiertag am "Tag der Arbeit", ob als Zwischenstopp oder Abschluss für eine Mai-Tour.

Ab 11.00 Uhr ist der MGV mit Steaks, Würstchen und Erbsensuppe sowie  eine großen Auswahl an Getränken für seine Gäste da. Ab 14.00 Uhr auch mit Kaffee und Kuchen.

Was:     Frühlingsfest des MGV "Frohsinn" Odersbach

Wann:  Dienstag, 1 Mai 2018 ab 11.00 Uhr

Wo:       Grillhütte Odersbach