Karl-Peter Wirth sagt: Danke!

Ein Beitrag für odersbach.de, erstellt von Karl-Peter Wirth und aufbereitet von Jan Kramer

Karl-Peter Wirth, immer im Einsatz für Odersbach. Hier mit seiner Frau Birgit auf der Fremdensitzung des KVO im Jahr 2016 (Bild: Kramer)
Karl-Peter Wirth, immer im Einsatz für Odersbach. Hier mit seiner Frau Birgit auf der Fremdensitzung des KVO im Jahr 2016 (Bild: Kramer)

Ich bedanke mich bei allen Odersbacher Bürgern, dass ich über 7 Jahre der Ortsvorsteher sein durfte. Die Zusammenarbeit und die Unterstützung für die Arbeit des Ortsbeirates verdient Anerkennung. Auch der gute Kontakt zu den Vereinen und die hervorragenden Abstimmungen bei vielen gemeinsamen Projekten möchte ich ausdrücklich hervorheben und loben.

 

Ich habe immer versucht ein Ortsvorsteher für Alle, über Parteigrenzen hinaus zu sein. Dies ist mir, glaube ich, ganz gut gelungen. Die Arbeit im Ortsbeirat war geprägt von überwiegend einstimmigen Beschlüssen und, so meine Meinung, haben wir stets zum Wohle unseres Stadtteiles gehandelt. Es wurde viel erreicht, wie etwa die alternativen Bestattungsformen auf dem Friedhof mit Erweiterung der Urnenwand, Neugestaltung des Spielplatzes am Campingplatz, Renovierung des Bürgerhauses, Schaffung von Themenwanderwegen, Bebauungsplan Campingplatz Odersbach, Erhalt des Freibades mit Gründung eines Fördervereins u.v.a.m. Dem Ortsbeirat Odersbach wünsche ich weiter ein glückliche Hand und gute Entscheidungen.

 

Das Amt aufzugeben ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe dieses sehr gerne ausgefüllt und werde auch die vielen anregenden Gespräche vermissen, auch jene mit den Bediensteten der Stadtverwaltung. Hier waren überwiegend schnelle Lösungen für unser Odersbach möglich. Meine Entscheidung des Amt aufzugeben hat rein persönliche Gründe. Gerne bin ich aber weiterhin für mein geliebtes Odersbach da und helfe wo ich gebraucht werde, sofern es meine Zeit und meine persönliche Situation erlaubt.

 

Glück auf Odersbach!

Karl-Peter Wirth