Odersbach beim Weilburger Abend

Zusammen mit Ortsvorsteher Karl-Peter Wirth (r) und dem SPD-Fraktionschef Christian Radkovsky (l) würdigte Bürgermeister Hans-Peter Schick den ehrenamtlichen Einsatz von Elena Städler.
Zusammen mit Ortsvorsteher Karl-Peter Wirth (r) und dem SPD-Fraktionschef Christian Radkovsky (l) würdigte Bürgermeister Hans-Peter Schick den ehrenamtlichen Einsatz von Elena Städler.

Weilburg. Im Rahmen des Weilburger Abends hat Bürgermeister Hans-Peter Schick der der Odersbacherin Elena Städler für ihr außergewöhnliches Engagement zur Integration von Asylbewerbern gedankt.

Ein großes Lob für Ihren ehrenamtlichen Einsatz erhielt Elena Städler: Die junge Odersbacherin bietet an 3 Tagen in der Woche ein Sprachtraining für die im Weilburger Stadtteil Odersbach untergebrachten Asylbewerber an. Ihr Ziel: Den Asylbewerbern Grundkenntnisse der deutschen Sprache nahezubringen, um damit Barrieren abzubauen und Konflikte zu vermeiden.

Das Projekt erfährt die Unterstützung des Odersbacher Ortsbeirates sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Weilburg und geht weit über einen Sprachkurs hinaus, da auch soziale Kontakte initiert und gefördet werden. Dazu wurde auch eine eigene Steuerungsgruppe zur Integration eingerichtet. Bürgermeister Hans-Peter Schick betonte den Vorbildcharakter des Projekts von Elena Städler, die nicht nur eine Idee hatte, sondern auch viel Zeit in die Umsetzung investiert.

Den ersten Platz beim Konradspreis machte übrigens der Weilburger Altstadtverein mit seinem Projekt eines Altstadtladens. Auch hier ist der Stadtteil Odersbach nicht ganz unbeteiligt, werden doch die in der Altstadt angebotenen Brötchen von der Odersbacher Bäckerei Kremer hergestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0